www.dachauer-malweiber.bayern
Nina Schiffner


 Öffnungszeiten im Malweiberhaus Dachau, Burgfriedenstraße 10

Freitags 15.00 - 19.00 Uhr, an Marktsonntagen und nach individueller Vereinbarung unter

           08131 - 45 47 08   oder   0177 - 41 64 699            

Mode, Kunst, Design, Stadt- und Themenführungen, Führungen KZ-Gedenkstätte, Kostümverleih, Maskenschminken, Stilberatung 


Anstehende Veranstaltungen

Siehe unten . . . 


--------------------------------------------------------

Zeitspinnerin, Woidgeist, zahnade Drud - Geschichten, Bräuche und Rituale rund um die Rauhnächte.
Winterstürme toben, Hexen reiten auf Besenstielen und Perchten treiben mit furchterregenden Masken böse Geiser aus.
Lassen Sie sich entführen in eine Zeit der Altvorderen, der Dunkelheit und der lebensfeindlichen Abgeschiedenheit des ländlichen Daseins. Die „Rauhnächte“ und „Lostage“, die sogenannten „Toten Tage“, waren angefüllt mit keltischen und germanischen Bräuchen. Gemäß dem einheimischen Volksglauben wurden in den Tagen „außerhalb der Zeit“ bäuerliche Rituale zelebriert, Runen befragt und archaische Symbole beschworen um Ängste zu bannen, die Lebensenergie zu nähren, böse Geister zu vertreiben und einen Blick in die Zukunft zu erhaschen.
Ort:
Wasserturm, 27.12.2019
Zeit:
17.00 Uhr
Teilnahmegebühr: 9,--  einschließlich „Zaubertränke“
Anmeldung erbeten unter: nina.schiffner@gmx.de
oder
08131/454708 sowie Facebook Dachauer-Malweiber
Nina Schiffner

Die offene Veranstaltung im Dachauer Wasserturm kann auch von geschlossenen Gruppen gebucht werden. Datum und Preis nach Absprache! 

 


Stadtführungen Dachau

Altstadtführung – 90 Minuten – 100 €/Gruppe
Schlossführung – 60 Minuten – 75 €/Gruppe
Hofgartenführung – 60 Minuten – 75 €/Gruppe

Führungen an der KZ-Gedenkstätte Dachau
Überblicksführung 2 ½ Stunden 120 €/Gruppe

Themenführungen
Wilde Weiber aus Dachau - fressen nur Ölfarbe - 90 Minuten – 120 €/Gruppe
Das Dachauer Moorbad – 90 Minuten – 120 €/Gruppe
Künstlerkolonie Dachau – 90 Minuten – 120 €/Gruppe
Die Ruckteschell-Villa – 90 Minuten – 120 €/Gruppe
Heimat – 90 Minuten – 120 €/Gruppe
Die Familie Ziegler im Alten Dachau – 90 Minuten – 120 €/Gruppe
Die ersten Verhaftungen in Dachau – 2 ½ Std. 120 €/Gruppe
„Der Kommunist Klein“ – 2 ½ Stunden – 120 €/Gruppe

Veranstaltungen

Öffnungszeiten im Malweiber-Haus Dachau, Burgfriedenstraße 10

Freitags 15.00 - 19.00 Uhr, an Marktsonntagen und nach individueller Vereinbarung

Kunst – Verkauf – Verleih
im Malweiberhaus
 Besichtigung und Verkauf von Kunst, Hüten, Mode, Accessoires    
 Jeden Freitag von 13.00 und 17.00 Uhr, an den Markttagen
sowie nach telefonischer Vereinbarung.

Maskenschminken und Kostümverleih
 Mit einer perfekten Maske schlüpfen Sie mühelos in die Rolle Ihrer Wahl.

 Ein Highlight auf jedem Kindergeburtstag: Kinder verwandeln sich gerne in Märchenwesen oder Monster. Mädchen lieben es besonders, sich schminken zu lassen. Sie erhalten Anregungen und Tipps für ihre eigene Kreativität.
 
Zur Herstellung individueller Masken für Fasching, Halloween, Bühne wird hochwertige und haltbare                    Theaterschminke verwendet.
Schminkangebote bei öffentlichen Anlässen wie Volksfesten, Messen usw.
  Auf Wunsch wird im Malweiber-Outfit geschminkt.

Kostümverleih und -beratung
 Für Kinder und Erwachsene liegen in begrenzter Anzahl historische und Faschingskostüme für Sie bereit.
 Preise und Konditionen auf Anfrage

Gestaltung von Büsten, Torsi und Schaufensterpuppen

Events
Werkstatt für Kreatives Schreiben (2005). Eine Veranstaltung der Dachauer Malweiber mit Unterstützung des damaligen Kreisheimatpflegers Dr. Norbert Göttler.
Mitwirkung an der „Langen Tafel“ in Dachau (2005, 2006, 2007)
Kultur-Shopping-Nacht bei Karstadt am Stachus in München 2007
Ausstellungen in Dachau und Köln (Köln: Museum für Angewandte Kunst 2007)
 „Her mit den alten Hüten“ Zollhäuschen in Dachau (2016),  anlässlich der Langen Nacht der Kultur
    
Schminken
Dachauer Volksfest
Altöttinger Hofdult
 und anderen privaten und öffentlichen Anlässen

Theater
Mitwirkung an der „Bayrischen Horror-Schau 2009“,
 einer Aufführung des Haimhauser Kulturkreises